Schalter umgelegt – U15 siegt in Lütjensee

Veröffentlicht von

Der erste Spieltag der U15 vor Wochenfrist wäre ein ziemliches Desaster gewesen, hätte Conrad gegen die Stealers nicht seinen ersten Homerun geschlagen. Ansonsten ging nämlich nicht viel, und das Ergebnis schmerzte doch sehr.

So stürzten sich die jungen Marines ins Training, gewillt aus den Fehlern zu lernen und neuen Mut für das zweite Saisonspiel zu sammeln. Zu Gast war man bei den Lakers, die ähnlich beeindruckend wie die Stealers in die Saison gestartet waren.

Doch anders als letzte Woche verlief der Start der Partie deutlich glimpflicher. Die Marines gingen früh in Führung, die Gastgeber schlugen zum 2:1 zurück. Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive und gingen aggressiv auf die Pitches los, so dass die Marines drei oben dick ins Geschäft kamen. Jacob und Conrad sorgten mit ihren Homeruns für die Führung, Lucas erster Saisonhit und Geromes Schlag sorgten gar für das 6:2.

In der Folge wogte die Partie hin und her. Die Lakers arbeiteten sich zurück, Jacob schlug einen weiteren Homerun, Conrad konnte auf Frederiks Schlag zum 8:4 scoren. Im fünften Inning ließ Conrads Pitching etwas nach, die Defense wurde fahrig, Lütjensee erarbeitete sich trotz des Pitcherwechsels auf Jacob die 9:8 Führung.

Doch die Marines blieben in Angriffslaune. Catcher Jeremie kommt auf den ersten Karrierehit des eingewechselten Rookies Miroslav nach Hause, Jacob schlägt seinen dritten Homerun und Gerome dann seinen allerersten in seiner Karriere – 13:9. Großartig, wie dann Jacob das Spiel mit einem Groundball und zwei Strike outs zu Ende bringt.

Erfreulich zu sehen, wie schnell die U15 die Klatsche vom Vorwochenende verdaut hat. Das stark verjüngte und etwas dezimierte Team fand in der vergangenen Woche als Einheit zusammen und darf nun durchaus optimistisch in die Zukunft schauen.