• Aug : 31 : 2019 - Resterampe glücklos gegen Stealers
  • Aug : 19 : 2019 - Marines können noch siegen…
  • Aug : 19 : 2019 - Trip nach Tempelhof
  • Aug : 19 : 2019 - No clutch no win
  • Aug : 19 : 2019 - Desaster beim Kellerduell




Wenn man so will, stecken die Marines im Sumpf fest. Nach den beiden Niederlagen bei den Alligators (6:10 und 0:13) wird es immer schwerer, den letzten Tabellenplatz der 2.Bundesliga noch zu verlassen…


123456789
RHE
Marines220010100
6124
Alligators11010232X
10173

W: Noah Jens L: Erol Reis

Die Geschichte des Spiels ist eine Wiederholung dessen, was die Marines in den letzten Wochen regelmäßig in Spiel eins der Doubleheader abliefern.

Wilber Jimenez und Torben Tiralla erlaufen die frühe Führung, die zwei oben sogar noch auf 4:1 ausgebaut werden kann. Die Offensive der Marines beweist Frühstartqualitäten, doch der Pitcher der gastgebenden Alligators, Noah Jens, fängt sich und kann die Marines bis ins fünfte Inning bremsen.

Derweil holen die Allis gegen Kim Drews Stück für Stück auf. Beim Stand von 4:3 legen die Marines fünf oben nach – 5:3. Doch sechs oben wird Drews geschlagen, sein Infield ist nicht ganz auf der Höhe und letztlich steht es trotz Wechsels auf Reis 5:5.

Noch einmal erkämpfen sich die Gäste sieben oben die Führung. Jens, trotz hohem Pitch Count immer noch auf dem Mound, zahlt den Preis für einen Walk gegen Joshua Senkpiel. Ramos Schlag bringt das 6:5.

Doch Reis bekommt keine Ruhe rein. Letztes Jahr als Reliever einer der Ligabesten, liegt ihm in dieser Saison die Disziplin des Starts deutlich mehr. Der Gameplan der Marines sieht etwas anderes vor, um Reis Arm zu schonen.

Am Ende nehmen die Alligators leider keine Rücksicht auf die Befindlichkeiten des Hamburger Coaching staffs und drücken sieben unten drei Runs gegen Reis durch. Acht unten legen sie nach einem weiteren Error nach zum Endstand.

Wieder spielen die Marines auf Augenhöhe, doch am Ende setzt sich die beste Offensive der Liga durch.


1234567
RHE
Marines00000


013
Alligators2047X


13100

W: Robbie Ingram, L: Torben Tiralla

Der Frust nach einer erneuten knappen Niederlage im Endspurt ist groß. Doch das lassen sich die Marines zunächst nicht anmerken, obwohl in Anbetracht der Tabellensituation ein wenig experimentiert wird.

Wer ersatzgeschwächt gegen Robbie Ingram, den Elmshorner Importpitcher, ranmuss, darf sich gar nichts erlauben. Torben Tiralla aber, der die Partie für die Marines auf dem Mound eröffnet, gibt zwei Lead off walks ab, die die seinen im Anschluss nicht daran hindern können zu scoren.

Im zweiten Inning entkommt Tiralla dagegen einem Bases loaded jam, weil die Defensive die Ground outs auch abschließen kann. Drei unten ist dann aber Schluss. Walk und Error sowie zwei Hits beenden Tirallas Arbeitstag, Oliver Püst kommt. Doch auch der zweite Coach auf dem Mound bekommt die Alligators nur bedingt in den Griff, erst beim 6:0 ist Schluss.

Im vierten Inning brechen dann die Dämme. Püst muss nach zwei Walks für Routinier Edwin Hiraldo weichen, doch der wird sofort hart geschlagen. Ehe Joel Rivera als vierter Pitcher endlich das dritte Aus erzwingen kann, steht es 0:13.

Das interessiert zu diesem Zeitpunkt allerdings kaum noch jemanden. Die Story des Spiels ist eine andere. Robbie Ingramm hat zu diesem Zeitpunkt vier perfekte Innings geworfen und dabei den Support seiner bärenstarken Defense in Anspruch genommen.

Nun sollen die drei Aus zum ersten Perfect game in der 2. Bundesliga Nord seit der Ligareform 2017 folgen. Doch ausgerechnet Nikolas Kunigk verdirbt die Party. Der erst fünfzehnjährige Rightfielder der Marines tritt bei zwei Aus an den Schlag und beendet Ingrams Träume mit einem Linedrive Single ins Rightfield. Das Besondere: es ist sein erster Hit in der 2. Bundesliga!

Das Spiel endet einen Schlagmann später, und die beeindruckende Vorstellung Ingrams darf nicht unerwähnt bleiben. Bis ins vierte Inning geht kein Schlag der Marines aus dem Infield raus, und erst der letzte Schlagmann erreicht das erste Base. Alle Achtung!

Die Marines müssen sich langsam mit dem Gedanken anfreunden, die Saison auf dem letzten Tabellenplatz zu beenden. Viele Berufs- und verletzungsbedingte Ausfälle werden auch die nächsten Wochen nicht eben positiv beeinflussen.

Doch die Coaches wollen das Beste daraus machen und vielen Spielern die Chance geben, sich in der 2. Bundesliga zu beweisen. So debütierte am vergangenen Wochenende bereits der 21jährige Dominikaner Jose Mateo, die U18 Spieler Frode Wellm, Luca Wahrenburg und Nikolas Kunigk haben sich bereits viel Spielzeit in der Liga erarbeitet. Und weitere Spieler sollen folgen…



Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Marines können noch siegen…

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Trip nach Tempelhof

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

No clutch no win

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Desaster beim Kellerduell

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Ein Win im Regen...

Posted on Aug - 23 - 2014

0 Comment

Auf in den Kampf!...

Posted on Apr - 18 - 2014

0 Comment

Split zum Season opener...

Posted on Mai - 9 - 2015

0 Comment

Vorbereitungen auf den 5....

Posted on Jan - 18 - 2016

0 Comment

Twitter updates