• Aug : 31 : 2019 - Resterampe glücklos gegen Stealers
  • Aug : 19 : 2019 - Marines können noch siegen…
  • Aug : 19 : 2019 - Trip nach Tempelhof
  • Aug : 19 : 2019 - No clutch no win
  • Aug : 19 : 2019 - Desaster beim Kellerduell




Bei widrigen Witterungsbedingungen unterliegen die Marines den Hamburg Knights mit 7:9 und – nichts und: Spiel zwei fällt im zweiten Inning ins Wasser…


123456789
RHE
Knights111102120
9142
Marines010024000
71210

W: Vincent Kalkowski L: Erol Reis

Schon früh in Spiel eins zeigt sich, woran die Marines heute scheitern sollen. Kobayashi kann die Homeplate eins oben nach drei Errors und einem Stolen Base überqueren. Erol Reis ist als Starting pitcher nicht zu beneiden und macht sich das Leben mit seinem Error zwei oben dann auch noch selbst schwer. Klotzig scoren kurze Zeit später auf Wodnioks Single.

Die Marines benötigen ihrerseits zwei unten drei Hits zum Anschluss. Frode Wellm erläuft diesen dann nach seinem ersten Zweitligahit und einem Überwurf. Die Knights machen aber weiter, ein Inning ein Run. Drei oben bringt Stegemann Olschimke nach Hause, vier oben punktet Ecksmann.

Die Marines schagen Knights Starter Kruhek zwar, effektiv werden sie aber erst fünf unten, als die beiden Lead off Singles von Jimenez und Tiralla nach einem Double steal von Senkpiel und Wellm zum Anschluss veredelt werden.

Doch die Knights kommen sechs oben gleich zurück: ein Error im Outfield und ein Hit by pitch – Pineda lässt es anschließend mit einem Basehit doppelt klingeln. Doch das Spiel ist noch nicht gegessen.

Die Marines schlagen Kruhek jetzt. Ramos und Souffron mit Singles, danach bei zwei Aus Walks für Rijo und Rivera, und schließlich säubert Senkpiel die Bases mit einem Double – urplötzlich führen die Marines mit 7:6 und Kruhek muss vom Mound.

Die Knights jedoch schaffen postwendend den Ausgleich. Two out triple von Klötzing, Ecksmann holt ihn mit einem Basehit nach Hause. Und acht oben folgt dann die Entscheidung. Bei einem Aus schlägt Kobayashi ein Double, was Erol Reis Start beendet. Drews kommt und wird von seinem Infield mit Error Nummer neun im Spiel begrüßt. Ein Single von Fournier und ein Double von Resech besorgen dann den Rest.

Da die Marines gegen Reliever Kalkowski nicht mehr wirklich eine Bedrohung auffahren können und sich leider mehr mit sich selbst als mit einem möglichen Comeback beschäftigen, endet die Partie enttäuschend mit 7:9.

Das Pitching der Marines ist solide. Reis gibt vier, Drews keinen Earned run ab. Die Offensive funktioniert mit zwölf Hits und sieben Stolen bases auch. Doch zehn Errors sind einfach eine erschreckend schwache Performance. Alle Mannschaftsteile sind beteiligt, nie kommt wirklich Sicherheit rein – so sind in der 2. Bundesliga keine Spiele zu gewinnen.

Am kommenden Sonntag geht es zu den Alligators nach Elmshorn. Die beste Offensive der Liga bietet keinen Raum für Fehler im Feld. Höchste Zeit für die Marines, im Training die nötige Sicherheit zurückzuholen…



Categories: News, News 1 Herren, Top News

Leave a Reply


Marines können noch siegen…

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Trip nach Tempelhof

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

No clutch no win

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Desaster beim Kellerduell

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Dichter dran, aber immer...

Posted on Jul - 27 - 2014

0 Comment

Ging nicht viel gegen...

Posted on Jun - 17 - 2018

0 Comment

First you loose then...

Posted on Aug - 19 - 2019

0 Comment

Es wird unheimlich –...

Posted on Aug - 2 - 2015

0 Comment

Twitter updates